Kunstgeschichte an der Philosophischen Fakultät der HHU

Das Düsseldorfer Institut für Kunstgeschichte bietet seinen Studentinnen und Studenten abwechslungsreiche, praxisnahe und flexible Studienangebote, die genug Freiraum für eine individuelle Schwerpunktbildung lassen. Durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Partnerinstitutionen im In- und Ausland ist das Institut auch über die Grenzen der Kulturregion Rhein-Ruhr hinaus bestens vernetzt.

Über uns


Kunstgeschichte an der HHU studieren, heißt...

... praxisnah lernen und die Geschichte der westlichen Kunst in ihrer ganzen Bandbreite entdecken.

undefinedmehr erfahren


Unser Spektrum

  • Lehr- und Forschungsinteressen
  • zertifizierte Schwerpunkte
  • Forschung & Projekte

undefinedmehr erfahren


eLearning

Seit 2009 wird das Studium der Kunstgeschichte an unserem Institut durch umfassende eLearning-Angebote unterstützt.

undefinedmehr erfahren



Interessantes Online-Journal "w/k - Zwischen Wissenschaft und Kunst"

Das Online-Journal undefined"w/k - Zwischen Wissenschaft und Kunst" (externer Link ) bietet interessante Informationen aus kunst- historischen und kunsttheoretischen Bereichen.


PONS – Austausch im Inland

Ab dem Sommersemester 2018 nimmt das Institut für Kunstgeschichte an dem innerdeutschen Austausch Programm PONS teil. 

undefinedmehr erfahren


Statisten für den Imagefilm des Instituts für Kunstgeschichte gesucht!

Für den Imagefilm des Instituts für Kunstgeschichte werden Studierende gesucht, die Lust haben, am Dreh des Films als Statisten beteiligt zu sein. Es werden Szenen gefilmt, die den Alltag als Studierende zeigen, aber auch Feierlichkeiten wie das Sommerfest der Kunstgeschichte und Exkursionen in Düsseldorf. Voraussetzungen sind ein flexibler Einsatz zwischen dem 23. bis 25. Mai 2018 und gute Laune! Interessierte melden sich bitte bei Frau Chernyshova unter...

Dr. Julia Trinkert mit dem „Maria-Weber-Grant“ der Hans-Böckler-Stiftung ausgezeichnet

Dr. Julia Trinkert hat den mit 40.000 Euro dotierten „Maria-Weber-Grant“ erhalten.

Begriffliches Sehen Beschreibung als kunsthistorisches Medium im 19. Jahrhundert

Veröffentlichung der Dissertation von Dr. Anja Schürmann

Sommerschule: Kulturkonflikte im jüdisch-europäischen Kontext (1900-1939)

Die europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts ist nicht ohne die deutsch-jüdischen Beziehungsverflechtungen denk- und verstehbar. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wie sich die Konzepte von ‚Kultur’ und ‚Nation’ der jüdischen Bevölkerung in Europa zu anderen politischen, sozialen undkulturellen Programmen verhalten? Juden engagierten sich in intellektuellen und künstlerischen Belangen in den jeweiligen Sprachen der Mehrheitskulturen. Die polyglotten jüdischen und oftmals...

Neuanmeldung zum Newsletter des Instituts für Kunstgeschichte

Bitte melden Sie sich auf dieser undefinedSeite zum Newsletter an. Er enthält aktuelle Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen und ist für alle Studierenden unerlässlich.

Geschäftsführung

Prof. Dr. Jürgen Wiener

Gebäude: 23.32
Etage/Raum: 04.74
Tel.: +49 211 81-11327

Sekretariat der Geschäftsführung

Gebäude: 23.32
Etage/Raum: 04.76
Tel.: +49 211 81-12080
Fax: +49 211 81-12701

Postanschrift

Institut der Kunstgeschichte

Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Gebäude: 23.32
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDie Webredaktion des Instituts für Kunstgeschichte