Kunstgeschichte an der Philosophischen Fakultät der HHU


Das Düsseldorfer Institut für Kunstgeschichte bietet seinen Studentinnen und Studenten abwechslungsreiche, praxisnahe und flexible Studienangebote, die genug Freiraum für eine individuelle Schwerpunktbildung lassen. Durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Partnerinstitutionen im In- und Ausland ist das Institut auch über die Grenzen der Kulturregion Rhein-Ruhr hinaus bestens vernetzt.

Über uns


Kunstgeschichte an der HHU studieren, heißt...

... praxisnah lernen und die Geschichte der westlichen Kunst in ihrer ganzen Bandbreite entdecken.

undefinedmehr erfahren


Unser Spektrum

  • Lehr- und Forschungsinteressen
  • zertifizierte Schwerpunkte
  • Forschung & Projekte

undefinedmehr erfahren


eLearning

Seit 2009 wird das Studium der Kunstgeschichte an unserem Institut durch umfassende eLearning-Angebote unterstützt.

undefinedmehr erfahren



Interessantes Online-Journal "w/k - Zwischen Wissenschaft und Kunst"

Das Online-Journal undefined"w/k - Zwischen Wissenschaft und Kunst" (externer Link ) bietet interessante Informationen aus kunst- historischen und kunsttheoretischen Bereichen.


PONS – Austausch im Inland

Ab dem Sommersemester 2018 nimmt das Institut für Kunstgeschichte an dem innerdeutschen Austausch Programm PONS teil. 

undefinedmehr erfahren


Teamprojekt "Outside University"

Am 30.Oktober findet in 24.21.00.67 von 10:00 bis 12:00 Uhr die Vorbesprechung und Einführungssitzung zur Veranstaltung "Outside University" statt, welche im Rahmen eines Teamprojekts konzipiert wurde.

Tagung "Schlüsselbilder"

Die interdisziplinäre Tagung wird von Frau Dr. Sandra Abend und Herrn Prof. Dr. Hans Körner organisiert.

Da es nur ein begrenztes Platzangebot gibt, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 20.11.2018 unter:Tagungschluesselbilder@web.de

Visual Aggression: Martyrs' Imagery in Late Medieval Germany

Kooperationsseminar mit der Tel Aviv University

Insgesamt rund 940.000 Euro für kunsthistorisches Forschungsprojekt

Mit 456.000 Euro wird das BMBF-Verbundprojekt „Bürgerlicher Aufstieg im Spiegel der Objektkultur des 18. Jahrhunderts“ von Dr. Julia Trinkert (Institut für Kunstgeschichte) in zwei Teilprojekten am Institut für Kunstgeschichte an der HHU gefördert. Das Vorhaben ist Teil der Förderbekanntmachung „Die Sprache der Objekte“, die vom Bundesministerium für Wissenschaft und Bildung mit rund 940.000 Euro gefördert wird.

Neuanmeldung zum Newsletter

Bitte melden Sie sich auf dieser undefinedSeite zum Newsletter an. Er enthält aktuelle Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen und ist für alle Studierenden unerlässlich.

Geschäftsführende Leitung

Univ.-Prof. Dr. Ulli Seegers

Gebäude: 24.51
Etage/Raum: 00.32
Tel.: +49 211 81-14632

Sekretariat der Geschäftsführung

Anja Klein

Gebäude: 24.51
Etage/Raum: 00.31
Tel.: +49 211 81-14642

Postanschrift

Institut der Kunstgeschichte

Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Gebäude: 23.32
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDie Webredaktion des Instituts für Kunstgeschichte